Kontakt LOGIN

Strategische Unternehmensausrichtung

Vorausblickende Planung schafft Klarheit und Orientierung im Unternehmen – sie optimiert die langfristigen Effekte kurzfristiger Entscheidungen

Herausforderung

Die Herausforderungen der komplexen und wettbewerbsintensiven Geschäftswelt verschleiern im zunehmenden Maße die langfristigen Folgen kurzfristig getroffener Entscheidungen. Die Abwesenheit des „roten Fadens“ einer mittel- und langfristigen Unternehmensstrategie schlägt sich in fehlender Orientierung im schnellen, täglichen Geschäft nieder. In Ermangelung unternehmerischer Kennzahlen ist es oft schwierig, neue Ideen und Initiativen zu bewerten bzw.

 

diese im Gesamtzusammenhang mit dem „Stammgeschäft“ zu priorisieren. Dies bedroht nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, sondern beeinflusst auch die Zufriedenheit und Begeistungsfähigkeit der Mitarbeiter durch fehlende Sinnvermittlung. Dieser häufige Nebeneffikt, nämlich das Reduzieren quantitativer und qualitativer Informationen an die Mitarbeiter beeinträchtigt nachhaltig deren Grundbedürfnisse nach Orientierung und Zugehörigkeit.

Weg zur nachhaltigen Veränderung

Zielzustand

  1. Die strategische Unternehmensausrichtung beschreibt die langfristige Ambition des Unternehmens. Sie enthält hauptsächlich qualitative Aussagen zu den Ambitionen in Bezug auf Markt, Produkt, Zielgruppe, Mitarbeiter und Umwelt.
  2. Gemeinsam mit langfristig definierten Unternehmenszielen bildet die strategische Unternehmensausrichtung die Basis für die Erstellung einer jährlichen Unternehmensstrategie bestehend aus einem Marketing-, Verkaufs- und Organisationsplan.
  3. Das Setzen von Prioritäten und der anschließende Fokus auf deren Umsetzung schafft Kapazitäten für die Erprobung neuer Initiativen und stellt so Fortschritt und Entwicklung sicher.

 

  1. Alle Marketing-, Verkaufs- und Organisationsmaßnahmen werden inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmt. Auf diese Weise ergeben sich Synergie-Effekte, die mangelnde Marketing- und Verkaufsbudgets teilweise abfedern.
  2. Die Marketing- und Verkaufsmaßnahmen entsprechen der langfristigen Ausrichtung des Unternehmens und werden individuell auf Ihre Sinnhaftigkeit geprüft. Nicht funktionierende Maßnahmen werden eingestellt, erfolgreiche Maßnahmen ausgeweitet und neue Möglichkeiten permanent gesichtet.  
  3. Durch ein gesteigertes Verständnis der Mitarbeiter werden diese zu wichtigen Säulen des Unternehmens und können innerhalb geeigneter organisatorischer Rahmenbedingungen – als Mitwirkende und „Botschafter“ – auch außerhalb ihrer Kernaufgaben zur positiven Weiterentwicklung des Unternehmens beitragen.

Effektive Gestaltungselemente

  • Erstellung einer Marketing-, Vertriebs- und Organisationsstrategie mit klaren Prioritäten
  • Erstellung eines rollierenden Marketing-Planes
  • Laufende Kontrolle der Marketing- und Verkaufsinitiativen
  • Einbindung der Mitarbeiter in Marketing- und Verkaufsschwerpunkte